loader image

Webentwicklung

Die Basis.

Erstellung von Websites | Individuelle Programmierungen | Technische Instandhaltung

Die 4 essenziellen Bereiche einer guten Website aus Sicht der Webentwicklung

User-Experience

Erfolgreiche Websites haben eines gemeinsam: Sie alle setzen bei der Webentwicklung einen klaren Fokus auf das Nutzererlebnis (User-Experience, kurz UX). Dies beschreibt alle EindrĂŒcke, die der Besucher beim Benutzen der Website sammelt. Bei der Webentwicklung sollte beachtet werden, dass alle Erfahrungen möglichst positiv gestaltet werden, um den Kunden von Anfang an zu begeistern.

In der Webentwicklung ist hĂ€ufig von sogenannten „Touchpoints“ die Rede. Diese beschreiben jeden Kontaktpunkt des Besuchers mit dem Unternehmen. Nicht nur auf der Website, sondern auch in der analogen Welt.

Aus Sicht der Webentwicklung sollte die User-Experience stetig verbessert werden, indem beobachtet wird, wie der Besucher mit den Inhalten auf der Website umgeht. Welche Buttons und Links klickt er an und wie lange verweilt er auf welcher Seite? Durch ein sauber implementiertes Tracking (bspw. Google Analytics) wird dies ermöglicht.

Ebenfalls wichtig fĂŒr eine anhaltende, positive Nutzererfahrung ist die AktualitĂ€t von Inhalten. Nutzt ein Unternehmen einen Blog, um News oder wertvolle Inhalte zu verbreiten, sollte dieser regelmĂ€ĂŸig gepflegt werden.

Was ist Webdesign?

Webdesign ist ein Teilgebiet der Webentwicklung und beschreibt alles, was der Besucher am Ende auf der Seite visuell wahrnimmt. Der Webdesigner gestaltet Websites im Hinblick auf Ästhetik und moderne Standards und hat dabei einen klaren Fokus auf die User-Experience.

Oftmals ist die Webentwicklung fĂŒr die Technik im Hintergrund (Backend) zustĂ€ndig, wĂ€hrend das Webdesign das Frontend, also den visuellen Output verantwortet.

Performance

Die Geschwindigkeit einer Website ist, gerade in der mobilen Welt, ein SchlĂŒsselfaktor der Webentwicklung. Sie sorgt fĂŒr eine gute UX und ist außerdem ein wichtiger Rankingfaktor der SEO Optimierung fĂŒr Suchmaschinen wie Google und Bing. Laut einer Studie von Google brechen mit jeder Sekunde, die eine Website lĂ€nger lĂ€dt, 10 % der Nutzer den Ladevorgang ab und verlassen die Website vorzeitig.

Die Seitengeschwindigkeit kann jeder selber mit dem Google PageSpeed Tool testen. Aus Sicht der Webentwicklung ist ein Ergebnis im gelben Bereich dabei als Minimum anzusetzen. Im Normalfall sollte die Website-Performance im grĂŒnen Bereich liegen.

Ein wichtiger Tipp zur Optimierung der Performance ist das starke Komprimieren von Bildern. In der Webentwicklung gehören Mediendateien zu den grĂ¶ĂŸten Speicher-Fressern einer Website. Außerdem sollten Skripte asynchron geladen werden (Stichwort: Renderblocking JS / CSS). Dabei lĂ€dt der Browser verschiedene Skripte parallel herunter und wartet nicht, bis eine Datei nach der anderen heruntergeladen wurde. Dies fĂŒhrt zu einer deutlichen Zeitersparnis im Ladevorgang.

Was ist ein Algorithmus?

Ein Algorithmus ist im Prinzip eine Funktion. Es gibt einen Input, die Funktion verarbeitet diesen und gibt anschließend einen Output heraus. Meist hat ein Algorithmus klare Regeln, nach denen der Input verarbeitet wird (im weitesten Sinne eine Wenn-Dann-Funktion). In der Webentwicklung werden Algorithmen verwendet, um durch Funktionen die UX zu verbessern.

FunktionalitÀt

Immer mehr Anwendungen werden direkt im Browser ausgefĂŒhrt. Ein klassisches Beispiel dafĂŒr ist Office 365 von Microsoft. Alle Programme sind ĂŒberall online nutzbar.

Solche Anwendungen können auch im kleineren Maßstab fĂŒr Corporate-Websites genutzt werden. Beispielsweise ein Preisrechner fĂŒr eine Dienstleistung oder die Anmeldung fĂŒr einen Newsletter. All diese kleinen Algorithmen steigern das Nutzererlebnis, sofern sie bei der Webentwicklung passend in die Website integriert wurden.

Aus Sicht der Webentwicklung sollte es mit den Funktionen allerdings nicht ĂŒbertrieben werden: Wenn der User mit Algorithmen und Auswahlmöglichkeiten ĂŒberladen wird, ist er schnell ĂŒberfordert und springt ab. Im schlimmsten Fall verknĂŒpft er zusĂ€tzlich eine negative Assoziation mit dem Unternehmen.

Rechtliche Vorgaben beachten

Gerade beim Einsatz von Analytics-Software ist eine gewisse Vorsicht geboten. Schnell werden beim Tracking personenbezogene Daten ohne Erlaubnis des Besuchers an Google & Co. geschickt. Dabei ist die Anonymisierung der IP-Adresse gar nicht so aufwendig. In der Webentwicklung muss knallhart auf die kleinen Details geachtet werden.

Wobei „klein“ nicht ganz zutrifft: Laut der Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) kann eine Strafe von bis zu 4 % des Jahresumsatzes fĂ€llig werden, wenn die Datenschutz-Gesetze nicht eingehalten werden.

Auch in den rechtlichen Pflichtangaben lauert der Teufel im Detail: Im Impressum muss beispielsweise die Umsatzsteuer-ID angegeben werden, sofern man eine hat. Einige RechtsanwÀlte haben sich darauf spezialisiert, Unternehmen abzumahnen, falls diese kleine Angabe fehlt. 

Neben der Webentwicklung sorgen wir durch unsere anderen Kompetenzbereiche, wie dem Performance Marketing und dem Content Marketing, fĂŒr einen Online-Auftritt mit Erfolg! Eine vernĂŒnftige Online Marketing Strategie ist hierbei der SchlĂŒssel.

Dein Ansprechpartner
fĂŒr Webentwicklung

Maurice Brumund
Tel: 04441 9745-221

Hinterlasse deine E-Mail-Adresse und ich melde mich bei dir.

Chat starten
1
Hier klicken
Moin!
Wir leben im Jahr 2020. Deshalb kannst du uns per WhatsApp schreiben.